11.02.2020 in Aktuell von SPD OV-Nastätten

Besichtigung Flächen - Bienenfreundliches Nastätten

 

Unsere Mitgieder der Projektgruppe "Bienenfreundliches Nastätten" waren mit Bürgermeister Ludwig unterwegs, um sich potentielle Flächen für das Projekt anzuschauen.

Es sind viele Ideen, die nunmehr Schritt für Schritt umgesetzt werden und von uns gerne unterstützt werden.

11.02.2020 in Aktuell von SPD OV-Nastätten

Wald-Wasser-Tag im Blauen Ländchen 09.02.2020

 

Gerne haben wir am "Wald-Wasser-Tag im Blauen Ländchen" teilgenommen!

11.02.2020 in Aktuell von SPD OV-Nastätten

Chefärztin für Geriatrie Paulinenstift Nastätten 05.02.2020

 

Wie gratulieren ebenfalls Frau Sabina Funke zur Ihren neuen Aufgaben als Chefärztin für Geriatrie im Paulinenstift Nastätten.

 

11.02.2020 in Aktuell von SPD OV-Nastätten

Mahnwache Landjugend in Bogel 01.02.2020

 

Mahnfeuer der Landjugend Rhein-Lahn

Wir sind Vorort, um aus erster Hand zu erfahren wo genau die Sorgen und Nöte sind. Schließlich geht die Landwirtschaft uns alle an.

#SPD #Nastätten #LandjugendRL #Mahnfeuer #nichtredensondermachen

11.02.2020 in Aktuell von SPD OV-Nastätten

Bürgerversammlung "Römerplatz"

 

 

 

 

 

 

 

Stadtverwaltung Nastätten an Stadt Nastätten

Einladung an alle Nastätter*innen

Hierbei werde ich Ihnen zusammen mit der Entwicklungsgesellschaft Nastätten mbH und dem Planungsbüro Stadt-Land-Plus die Projektidee sowie das weitere Vorgehen zur Gestaltung und Weiterentwicklung des Bereichs „Römerplatz“ vorstellen.

Ich möchte die Stadtentwicklung in einem transparenten Prozess gestalten. In der Veranstaltung wird es Raum geben, um Fragen und Ideen einzubringen. In weiteren Schritten werden wir zu Bürgerworkshops einladen. Daraus wird ein Konzept „Unser Römerplatz“ entstehen, deren weitere Umsetzung in den Gremien der Stadt beraten und vorangetrieben wird.

Ich freue mich, Sie zahlreich im Bürgerhaus begrüßen zu dürfen!

Ihr Stadtbürgermeister

Marco Ludwig

11.02.2020 in Aktuell von SPD OV-Nastätten

Bewerbung für das Nachhaltigkeitszertifikat 30.01.2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir möchten alle interessierten Gewerbetreibenden ermutigen an diesem Projekt teilzunehmen und sich mit Ihrem Betrieb für dieses Zertifikat zu bewerben.

Nachhaltigkeit ist nicht nur ein Wort was derzeit in aller Munde ist, es ist vielmehr eine Verpflichtung für uns alle!

Bewerben können Sie sich über die Homepage der Stadt Nastätten.

Link zur Seite der Stadt Nastätten
https://www.nastaetten.de/de/aktuelles/bewerbungsformular-fuer-das-nachhaltigkeitszertifikat/?fbclid=IwAR0nXop9hvsyBRqv2VG2ydbz0Z8slZmZl2sAmcdbRg9B8o83fwP5SX575jw

11.02.2020 in Aktuell von SPD OV-Nastätten

Neues Hausärztemodell 24.01.2020

 



Man kann vor diesem Engagement der beteiligten Ärzte nur den Hut ziehen! Jeder von uns sollte sich die Frage stellen, ob man nach seinem wohlverdienten Ruhestand noch bereit wäre so eine Aufgabe zu stemmen? Aus diesem Grund gebührt den Beteiligten unser tiefster Respekt! Wir sagen: DANKE 

https://www.ardmediathek.de/swr/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExOTM2ODI/neues-hausarzt-modell-in-nastaetten-gefunden


11.02.2020 in Aktuell von SPD OV-Nastätten

Neujahrsempfang in Oberbachheim 23.01.2020

 

SPD VG Nastätten

OBERBACHHEIM. Der gemeinsamen Einladung des Landtagabgeordneten Jörg Denninghoff und des SPD Gemeindeverbands Nastätten zum Neujahrsempfang in Oberbachheim folgten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger. Als Gastredner konnte Roger Lewentz, Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz, in seiner Funktion als SPD-Landesvorsitzender gewonnen werden.

Die Gemeindeverbandsvorsitzende Pauline Sauerwein begrüßte alle Gäste und freute sich neben dem Ehrengast Roger Lewentz auch Landrat Frank Puchtler, den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nastätten, Jens Güllering und den Ortsbürgermeister Stefan Wöll, sowie den SPD-Kreistags- und Verbandsgemeindefraktionsvorsitzenden Carsten Göller begrüßen zu können. Sauerwein, die mit 22 Jahren, eine der jüngsten SPD-Gemeindeverbandsvorsitzenden ist, hob in ihrem Rückblick auf das Jahr 2019 besonders den Erfolg der SPD bei der Einführung eines Azubi-Mindestlohns hervor. Aber auch weiter zurückliegende Ereignisse, die in 2019 und 2020 ein besonderes Jubiläum feiern, rief sie als wichtige Impulsgeber für unsere heutige Zeit in Erinnerung: 100 Jahre Frauenrecht, die Befreiung des KZ Ausschwitz vor 75 Jahren und auch der Kniefall von Willy Brandt vor 45 Jahren. Dem gegenüber sieht sie die Entwicklung der Gewaltbereitschaft in unserer Gesellschaft gerade auch gegen Politiker als Gefahr für unsere Demokratie. „Die Grenze des Sagbaren und Machbaren ist in den vergangenen Jahren viel zu weit nach rechts verschoben worden. Wir Demokraten müssen klare Haltung zeigen. Weil wir in der Mehrheit sind!“ appellierte Sauerwein.

Jörg Denninghoff begann seine Rede mit einem persönlichen Rückblick. Vor 5,5 Jahren wagte er den Schritt in die Vollzeitpolitik, nach langjährigen Erfahrungen als Arbeiter, Angestellter, Gewerkschafter und Betriebsrat, aber auch als selbstständiger Unternehmer in der Arbeitswelt. „Als Quereinsteiger bringe ich meine Lebenserfahrung in die politischen Entscheidungen mit ein.“ sieht Denninghoff seine Stärke. An den beiden Kernthemen seines Vortrages, Klimawandel und hausärztliche Versorgung im ländlichen Raum, zeigte Denninghoff auf, wie wichtig ihm der Zusammenhalt in der Gesellschaft ist. „Neben den ökologischen und ökonomischen Folgen des Klimawandels bereitet mir auch die Art und Weise wie gerade auch über diese Thematik in unserer Gesellschaft diskutiert wird, große Sorge.“ so Denninghoff „Wenn statt Argumenten nur noch Vorwürfe und Diffamierungen ausgetauscht werden, dann droht eine Spaltung der Gesellschaft.“ Er rief dazu auf mehr regionale Produkte zu kaufen, da dies nicht nur gut für die Umwelt sei, sondern gleichzeitig die heimische Wirtschaft stärkt. Aber auch die Politik müsse ihren Beitrag zur Klimarettung leisten, war sich der Landtagsabgeordnete bewusst. Er freue sich auf ein Pilotprojekt mit autonom fahrenden Bussen in unserer Region, dass die Mobilität und den öffentlichen Nahverkehr der Zukunft deutlich attraktiver gestalten wird.
An der Problematik der hausärztlichen Versorgung zeigte Denninghoff auf: „Wir schaffen es nur gemeinsam Lösungen zu finden, wenn wir konstruktiv diskutieren und nicht mit der Angst von Bürgerinnen und Bürgern einen politischen Vorteil für uns nutzen wollen.“

Roger Lewentz überbrachte herzliche Grüße der Ministerpräsidentin Malu Dreyer aus der Landeshauptstadt mit nach Oberbachheim. Bei seinem Streifzug quer durch die Landespolitik stellte er die Kernpunkte für Rheinland-Pfalz vor. Mit dem Kita-Zukunftsgesetz setzte das Land mehr Qualität, mehr Geld und mehr Gebührenfreiheit um und steht somit für mehr Familienfreundlichkeit. Die moderne Familienpolitik bietet neben frühkindlicher Bildung den Eltern die Möglichkeit Berufstätigkeit und Familie besser zu vereinbaren. Der Breitbandausbau, so Lewentz, sei eine wichtige Grundlage um die heimische Wirtschaft im ländlich geprägten Rheinland-Pfalz konkurrenzfähig zu erhalten. Die Sorgen über eine drohende Spaltung der Gesellschaft und zunehmender Gewaltbereitschaft auch gegenüber Kommunalpolitikern, die an diesem Abend in den Vorreden angesprochen wurden, nimmt der Vorsitzende der rheinland-pfälzischen SPD sehr ernst. Gegen Hass und Hetze und für Demokratie müsse entschieden vorgegangen werden. Die Innere Sicherheit zähle zu den elementaren Grundbedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger, Lewentz stellte die Wichtigkeit der Polizei in den Vordergrund und konnte berichten, dass es gelungen sei eine neue Höchstzahl an Polizistinnen und Polizisten in Rheinland-Pfalz für diese Aufgaben zu haben. Abschließend stellte Lewentz fest, dass Jörg Denninghoff die Region in Mainz mit Erfolg und Nachdruck vertritt, ganz in der Tradition von seinen Vorgängern als Landtagsabgeordnete Karl-Peter Bruch und Frank Puchtler.

Carsten Göller dankte als Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistags- und Verbandsgemeinderatsfraktion den beiden heimischen Politikern Jörg Denninghoff als Abgeordneten des Wahlkreises und Frank Puchtler als Landrat des Rhein-Lahn-Kreises für ihre Nähe zur lokalen Politik und die tatkräftige Unterstützung bei vielen, erfolgreichen regionalen Projekten.

09.02.2020 in Kommunales von SPD Loreley

Kochen, genießen, entspannen und Klein-Hollywood: Bürgermeisterkandidat Mike Weiland in Sauerthal zu Gast

 

Seminarhaus, Kochkurse, Fotostudio und Videoproduktion unter einem Dach: Wussten Sie, dass in unserer schönen Verbandsgemeinde Loreley, genauer gesagt in Sauerthal, Videoproduktionen für ZDF-Sendungen, etwa für Faszination Erde und Faszination Universum, entstehen? Bürgermeisterkandidat Mike Weiland besuchte jetzt in Sauerthal das Seminarhaus Schlaraffen-Träume und machte hier tolle Entdeckungen. „Ich bin bei meinen Gemeinde- und Unternehmensbesuchen immer wieder begeistert, was unsere VG Loreley doch für schöne Dinge zu bieten hat und vor allem welch liebenswürdige Menschen sich hier täglich engagieren. Genau das gefällt mir – Leute wie du und ich“, zeigt sich Mike Weiland gegenüber den Eigentümern erfreut. „Wir brauchen uns in unserer Heimat mit unseren Angeboten vor niemandem zu verstecken“, fährt er fort.

Bei einer Tasse Kaffee und selbstgebackenen Kuchen erfährt Mike Weiland, der beim Besuch von Karl-Heinz Lachmann aus Kaub begleitet wird, dann noch mehr: Etwas kleiner als in Hollywood, aber mit umso mehr Liebe zum Detail sind Albrecht-Matthias Wendlandt und Usch von der Winden in ihrem Haus aktiv. Hinter den Fassaden des Hauses der Schlaraffen-Träume verbirgt sich ein liebevoll und großzügig eingerichtetes Seminarhaus, in dem man Kochkurse belegen, schlemmen, genießen und entspannen kann. Ein großes, herrlich angelegtes Außengelände rundet das tolle Ambiente ab. „Man fühlt sich hier wie im Paradies“, kommt es Mike Weiland über die Lippen.

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

Ein Service von info.websozis.de