Roger Lewentz und Jörg Denninghoff einstimmig von SPD Rhein-Lahn nominiert

Veröffentlicht am 09.06.2020 in Pressemitteilung

Die SPD Rhein-Lahn stellt die Weichen für die Landtagswahl am 14. März 2021: Im Rahmen der jüngsten Sitzung des Kreisvorstands, die aufgrund der aktuell geltenden Corona-Beschränkungen nochmals als Videokonferenz stattfand, wurden die beiden amtierenden Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff für den Wahlkreis 7 Diez-Nassau und Roger Lewentz für den Wahlkreis 8 Koblenz-Lahnstein auf Vorschlag des Kreisvorsitzenden Mike Weiland erneut als Vorschlag für die anstehenden Wahlkreiskonferenzen zur Wahl der Direktkandidaten nominiert. Das Votum fiel jeweils einstimmig aus.

Derzeit steht zwar in allen politischen Gremien die Bewältigung der Herausforderungen rund um das Corona-Virus nach wie vor an erster Stelle, dennoch müssen die durch die Pandemie verschobenen Vorbereitungen für die Landtagswahl im Zuge der nun einsetzenden Lockerungen zügig auf den Weg gebracht werden. „Wir müssen künftig mit dem Virus leben und den Alltag entsprechend geändert bewältigen, bis hoffentlich sobald wie möglich ein Impfstoff gefunden wird“, so Mike Weiland weiter. Die SPD im Rhein-Lahn-Kreis hat sich mit der Nominierung von Jörg Denninghoff und Roger Lewentz ein klares Ziel im Rhein-Lahn-Kreis gesetzt – sie möchte erneut als stärkste Kraft aus der Landtagswahl hervorgehen und beide Direktmandate gewinnen.

Die erfolgreiche Entwicklung der beiden Wahlkreise im Rhein-Lahn-Kreis aber auch im rechtsrheinischen Koblenz sei alleine schon Grund genug, beide Kandidaten erneut für die kommende Wahl ins Rennen zu schicken, betonte der Vorstand. Denninghoff und Lewentz zeigten sich erfreut über die einmütige Unterstützung und freuen sich über das große Vertrauen, dass sie in der SPD genießen. Mit den Wahlkreiskonferenzen, die noch vor dem Sommerferien stattfinden werden, werden die beiden Kandidaten dann auch formell von den Delegierten der Wahlkreise gewählt und aufs Schild gehoben.

Jörg Denninghoff (54) ist gelernter IT-Systemtechniker aus Allendorf, seit 2014 Mitglied des Landtages und freut sich auf die erneute Kandidatur. Als Vorsitzender des Petitionsausschusses wird er direkt mit den Begehren der Bürgerinnen und Bürger konfrontiert. Außerdem ist er im Ausschuss für Medien, Digitales und Netzpolitik sowie im Rechts- und stellvertretend im Bildungsausschuss tätig. „Aber Landespolitik besteht nicht nur aus Plenarsitzungen und Arbeitskreisen in Mainz, sondern vor allem aus der Präsenz vor Ort, im eigenen Wahlkreis für die Bürgerinnen und Bürger ein vertrauensvoller Ansprechpartner zu sein“, so Denninghoff.

Roger Lewentz ist bereits seit 1994 Teil der SPD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag und somit dienstältestes Mitglied der SPD-Fraktion. Der 57-jährige Kamp-Bornhofener und vierfache Familienvater trägt zudem als Minister des Innern und für Sport eine große Verantwortung für das gesamte Land. Dennoch ist seine Verbundenheit zur Heimat unverkennbar. Mit seinem offenen Ohr für die Menschen und innovativen Ideen für das Mittelrheintal ist er zweifelsfrei der beste Mann für Mainz, da ist sich der Kreisvorstand einig. Er habe als ehemaliger Ortsbürgermeister nie die Bodenhaftung verloren. Gerade sein Vorschlag vor 5 Jahren, die Bundesgartenschau 2029 nach Koblenz 2011 erneut ins Mittelrheintal zu holen, hat enorm an Fahrt aufgenommen und stößt auf große Zustimmung. „An einem solch umfangreichen Konjunkturpaket für das Mittelrheintal wie es die BUGA wird, zeigt sich, wie wichtig es ist, mit Roger Lewentz den richtigen Mann in Mainz zu wissen“, betont SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland. „Das Wohl der Menschen steht seit Beginn meiner politischen Aktivitäten immer an erster Stelle. Der kommende Wahlkampf wird im Lichte der Corona-Pandemie anders als gewohnt verlaufen. Unser Fokus wird in den nächsten Monaten nach wie vor auf der Bekämpfung des Virus liegen“, so Roger Lewentz.

 

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

22.10.2020 09:36 SPD-Wirtschaftsforum veröffentlicht Positionspapier zur Wirtschaftspolitik in den Ländern
Berlin, den 20. Oktober. Das Wirtschaftsforum der SPD e.V. hat heute das Positionspapier „Innovativ, zukunftsorientiert, nachhaltig – Best-Practice-Beispiele sozialdemokratischer Wirtschaftspolitik auf Länderebene“ veröffentlicht. Zu dessen UnterstützerInnen zählen hochrangige WirtschaftspolitikerInnen aller 16 Länder des Bundes.Im Fokus stehen Kernbereiche sozialdemokratischer Wirtschafts-, Industrie- und Arbeitspolitik, die auf gute Arbeitsplätze, Investitionen in Infrastruktur und Innovation und gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen

22.10.2020 08:59 Kunst und Kultur in der Pandemie: Ermöglichen, erhalten, sichern.
Angesichts der Debatten über neuerliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erklärt Carsten Brosda, Vorsitzender des Kulturforums der Sozialdemokratie: Wir alle müssen jetzt dazu beitragen, möglichst viel Kunst und Kultur heute zu ermöglichen, mittelfristig abzusichern und langfristig krisenfest zu machen. Überall auf der Welt befinden sich Gesellschaften im Kampf gegen die Corona-Pandemie in einer

21.10.2020 20:44 Verfassungsfeinde konsequent bekämpfen
Der heute vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzentwurf zur Anpassung des Verfassungsschutzrechts ermöglicht dem Bundesamt für Verfassungsschutz, noch effektiver gegen Extremisten und Verfassungsfeinde in der analogen wie digitalen Welt vorgehen zu können. „Extremisten bedrohen unsere freie Gesellschaft. Daher benötigt unsere Demokratie einen Verfassungsschutz als Frühwarnsystem, der wirksam gegen alle Verfassungsfeinde – ob online oder offline – vorgeht.

21.10.2020 19:42 Zu schwache Ergebnisse der EU-Agrarminister
Die EU-Staaten haben bis in die Morgenstunden über die künftige Agrarpolitik verhandelt. Unser Fraktionsvize Matthias Miersch und agrarpolitischer Sprecher Rainer Spiering zeigen sich damit nicht zufrieden: „Das reicht nicht!“ „Das reicht nicht! Offensichtlich verkennen die Agrarminister die Lage und legen zu schwache Ergebnisse zur GAP vor. Die Neuausrichtung der europäischen Agrarmilliarden ist ein wichtiger Schlüssel für den

21.10.2020 18:42 Katja Mast zu Kabinettsbeschlüssen
Sich an Kindern zu vergreifen, ist das Allerletzte, sagt Katja Mast. Die SPD-Fraktionsvizin begrüßt den Kabinettsbeschluss vom Mittwoch ausdrücklich. „Sich an Kindern zu vergreifen, ist das Allerletzte. Es ist erbärmlich. Es ist widerlich. Es zerstört zerbrechliche Seelen. Deshalb ist es absolut richtig, dass das Kabinett heute beschlossen hat, das Gesetz weiter zu verschärfen und auch

Ein Service von info.websozis.de