SPD vor Ort: Kreistagsfraktion im Dialog mit dem DGB-Kreisvorstand

Veröffentlicht am 07.09.2019 in Pressemitteilung

Mittlerweile ist es eine gute Tradition, dass der DGB-Kreisvorstand und die SPD-Kreistagsfraktion im Rhein-Lahn-Kreis einmal pro Jahr zu einem Gespräch über aktuelle kreispolitische Themen zusammenkommen. In der jüngsten Runde ging es um die Digitalisierung und die Inklusion an Schulen sowie um aktuelle Entwicklungen im ÖPNV im Kreis.

Mit einem kurzen Input zu den einzelnen Themen hat der SPD-Fraktionsvorsitzende Carsten Göller den Gewerkschaftern um Monique Menzel einige aktuelle Informationen geben können. Die Digitalisierung der Schulen im Kreis schreitet voran. Den Schulen des Kreises wurden beträchtliche Mittel für die technische Ausstattung bereitgestellt. Alle 47 Schulen im Rhein-Lahn-Kreis sollen mit Glasfaseranschlüssen ausgestattet werden. Den erforderlichen Förderantrag hat der Kreis auf den Weg gebracht. Beide Projekte gehen auf frühzeitige Initiativen der SPD zurück.

Ein weiteres wichtiges Thema an den Schulen im Kreis ist die Inklusion. Hierbei gilt es zunächst einmal baulich an allen Kreis-Schulen die volle Barrierefreiheit herzustellen. Bis auf wenige Ausnahmen konnte Landrat Frank Puchtler auf Anfrage der SPD schon Vollzug melden. Derzeit werden beispielsweise noch am Goethe Gymnasium in Bad Ems und am Wilhelm-Hofmann-Gymnasium in St. Goarshausen gebaut, bzw. geplant, um die volle Barrierefreiheit zu schaffen. Die DGB-Vertreter um Monique Menzel würdigen das systematische Vorgehen des Kreises, sehen allerdings, dass andere Schulträger hier noch nacharbeiten müssen.

Sie betonen, dass Inklusion eine staatspolitische Verpflichtung ist und pädagogisch und gesellschaftlich vorangetrieben werden müsse. Gymnasien als Schwerpunktschulen und der Übergang von Schule in die Ausbildung und in berufliche Tätigkeit waren drei wichtige Stichworte in der Diskussion. Sowohl DGB, als auch SPD sehen hier noch viel Arbeit, bis die Teilhabe tatsächlich gelingt.

In der Runde wurden auch die derzeitigen Überlegungen rund um die Weiterentwicklung des ÖPNV im Kreis aufgegriffen. Beide Gesprächspartner betonten die Wichtigkeit der durchgeführten Linienbündelung, mit der ein umfassendes und erweitertes Busangebot geschaffen wurde. Seit der Einführung fahren mehr Busse im Kreis, die Anzahl der Passagiere sollte deutlich gesteigert werden. Das Bekanntmachen und das Marketing der Verkehrsgesellschaft Rhein-Mosel muss deutlich verbessert werden, sind sich die Gesprächspartner einig. "Ich habe mehrfach bei den Verantwortlichen darauf hingewiesen und erwarte baldige Verbesserungen“, sagte Carsten Göller in der Runde klar und deutlich. Seitens der DGB-Vertreter verwies man noch einmal auf die gemeinsamen Forderungen nach einem Azubi-Ticket, damit Auszubildende den Studierenden hier gleichgestellt werden und als Kunden für den ÖPNV dauerhaft gewonnen werden können.

 

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

27.06.2020 16:21 Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst
Um die besten Köpfe für den Öffentlichen Dienst zu gewinnen, muss der Bund als Arbeitgeber noch attraktiver werden. Die SPD-Fraktion fordert eine Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst. Insbesondere das Bundesinnenministerium und das Bundesverteidigungsministerium sind hier gefragt. „Altersbedingte Abgänge und unzureichende Ausbildungskapazitäten sorgen im Öffentlichen Dienst für große Herausforderungen. Sie müssen gemeistert werden, wenn wir die

25.06.2020 08:46 Europa solidarisch voranbringen
In wenigen Tagen übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft – in einer Zeit, die für Europa richtungsweisend sein dürfte, und zwar vor allem in den Fragen: Wie bewältigen wir diese aktuelle Krise? Wie gehen wir aus ihr hervor? Und was bedeutet das für den Zusammenhalt in Europa? Für uns heißt das: Große Aufgaben, aber mindestens auch ebenso

25.06.2020 06:44 Solidarpakt für Kommunen – Wir stärken Kommunen
Unsere Heimat, das sind unsere Städte und Gemeinden. Doch die Corona-Pandemie reißt gewaltige Löcher in ihre Kassen. Wir spannen jetzt einen Rettungsschirm, damit die Kommunen die Zukunft gestalten können. Mit Investitionen in gute Schulen und Kitas, Altenpflege, Feuerwehr, Busverbindungen und Schwimmbäder. Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den von der SPD hart erkämpften Solidarpakt Kommunen beschlossen.

Ein Service von info.websozis.de