SPD stellt und beschließt Liste für die Kommunalwahl 2019

Veröffentlicht am 25.03.2019 in Allgemein

SPD-Ortsverein Dachsenhausen

SPD stellt Liste für den Gemeinderat – gute Mischung aus Erfahrung und neuen Gesichtern

Die SPD Dachsenhausen möchte auch während der nächsten fünf Jahre aktiv das Ortsbild und –geschehen in Dachsenhausen mitgestalten. „Um den Bürgerinnen und Bürgern hier eine echte Wahl zu bieten, war es uns ein Anliegen, trotz erschwerter Voraussetzungen einen Wahlvorschlag zu unterbreiten“, erklärt der Ortsvereinsvorsitzende, Martin Hallas. Und so konnte am Ende der Mitgliederversammlung unter Mehrfachbenennung einiger Kandidatinnen und Kandidaten – leider hatten sich viele langjährig, engagierte Mitglieder aus gesundheitlichen Gründen oder altersbedingt zurückgezogen – eine Liste, auf der auch neue, jüngere Gesichter mit neuen Ideen einen Platz haben, unter der Versammlungsleitung des Spitzenkandidaten und Kreisvorsitzenden der SPD Rhein-Lahn, Mike Weiland, Kreisvorsitzender aufgestellt werden. „Wir freuen uns besonders, dass mit Susanne Köhler, Rolf Lohrberg und Harald Hohl engagierte Mitmenschen in Dachsenhausen gefunden werden konnten, die die Liste der SPD vervollständigen“, unterstreicht Sebastian Haupt. „Ebenso erfreulich ist die Tatsache, dass sich mit Stefan Mock und Martin Hallas gleich zwei zugezogene Bürger um die Zukunftsfähigkeit von Dachsenhausen tatkräftig bemühen und Engagement zeigen.“ Man ist gespannt, ob das bisher gezeigte Engagement der beiden seine positive Unterstützung bei den Wählerinnen und Wähler finden wird.

Dieser Bereitschaft der neuen Kandidatinnen und Kandidaten sowie denjenigen, die für eine Wiederwahl künftig nicht mehr zur Verfügung stehen, gelte  an diesem Abend ein besonderer Dank seitens des Ortsvereinsvorstandes.

„Trotz der wenigen Kandidatinnen und Kandidaten weist die Liste eine bunte Mischung hinsichtlich Alter (31-72) und Erfahrung auf“, erklärt Martin Hallas abschließend. So kann beispielsweise im Bereich bisheriger kommunale Erfahrung mit Dietmar Wohlgemuth, ehemals langjähriger Bürgermeister von Dachsenhausen, ein besonderes politisches Schwergewicht für eine künftig mögliche Ratsarbeit der SPD eingebracht werden.

Abschließend die Liste der SPD für die Gemeinderatswahl 2019 im Überblick:

1-2. Sebastian Haupt

3-4. Martin Hallas

5-6. Stefan Mock

7-8. Fabian Wagner

9-10. Gernot Haupt

11. Susanne Köhler

12. Dietmar Wohlgemuth

13. Harald Hohl

14. Ursula Klein

15. Inge Wohlgemuth

16. Rolf Lohrberg

Bei den Listenplätzen 1- 5 handelt es sich um die Plätze mit Mehrfachbenennungen.

(v.l.n.r. Stefan Mock, Dieter Rechenbach, Martin Hallas, Dietmar Wohlgemuth, Ute Schmidt, Rolf Lohrberg, Sebastian Haupt, Gernot Haupt, Inge Wohlgemuth, Ursula Klein, Arnold Debusmann, Fabian Wagner, Susanne Köhler, Ulrike Wilhelmi, Dieter Obel und Meike Weiland)

 

Homepage SPD Dachsenhausen

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

Ein Service von info.websozis.de