Pressemitteilung: SPD vor Ort in Lipporn

Veröffentlicht am 24.09.2020 in Aktionen

Besichtigung der L333 von Lipporn nach Strüth mit anschließender Ortsbegehung mit der SPD Verbandsgemeinde Nastätten und dem Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff

Auf Nachfrage der SPD Gemeindeverbandsvorsitzenden Pauline Sauerwein nahmen sich Lipporns Ortsbürgermeisterin Nina Berghäuser, sowie die Gemeinderatsmitglieder Thorsten Bender und Ralf Berghäuser an einem Freitagnachmittag, den 04.09.20 die Zeit die Gemeinde Lipporn dem SPD Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff sowie zahlreichen Vertretern des SPD Gemeindeverbandes Nastätten vorzustellen.

Die Gemeinde Lipporn mit ca. 280 Einwohner gehört zu den kleinen Gemeinden hier in unserer Verbandsgemeinde und hat viel zu bieten.

Eine hergerichtete Telefonzelle, wird als Büchertauschbörse benutzt. Eine nachhaltige Idee, die bei den Bürgerinnen und Bürgern große Beliebtheit erfährt. Die umfunktionierte Telefonzelle wird mit Büchern von den Einwohnern befüllt, diese können sich dort Bücher entnehmen und eigene dort abstellen, sodass die gesamte Gemeinde hiervon profitieren kann.

Das Feuerwehrgerätehaus wird um einen Stellplatz erweitert, da der alte Stellplatz zu klein für moderne Feuerwehrfahrzeuge ist. „Dass in der Jugendfeuerwehr zahlreiche junge Mitglieder aktiv sind, freut uns sehr. Es ist ein weiteres gutes Zeichen für die Zukunftsfähigkeit der Gemeinde!“, so Jörg Winter, stellvertretender SPD-Fraktionssprecher im Verbandsgemeinderat Nastätten.

Auch über den Zustand der Landesstraße L333 wurde sich ausgetauscht. Der SPD Landtagsabgeordnete Jörg Denninghoff hat die Landestraße weiterhin auf dem Schirm: „Die L333 habe ich Anfang der Legislaturperiode schon auf die Warteliste gesetzt. Wir als SPD müssen mit Herz und Hand dranbleiben, die Straßen in unseren Gemeinden weiter zu modernisieren, um unsere Region zukunftssicher zu gestalten.“

Die Ortsbegehung führte über das Neubaugebiet Langsodel, zurück in das Dorfgemeinschaftshaus.

Die SPD Gemeindeverbandsvorsitzende Pauline Sauerwein bedankte sich bei der Bürgermeisterin sowie bei den Gemeinderatsmitgliedern: „Der SPD Gemeindeverband hat heute zahlreiche Einblicke in eine gelungene zukunftsaufgestellte Gemeinde bekommen. Es freut mich daher besonders, wie weitblickend unsere Gemeinden sind und zeigt, dass wir gemeinsam mehr erreichen können.“

 

Foto: Marc Schieche 

 

Homepage SPD Verbandsgemeinde Nastätten

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

22.10.2020 09:36 SPD-Wirtschaftsforum veröffentlicht Positionspapier zur Wirtschaftspolitik in den Ländern
Berlin, den 20. Oktober. Das Wirtschaftsforum der SPD e.V. hat heute das Positionspapier „Innovativ, zukunftsorientiert, nachhaltig – Best-Practice-Beispiele sozialdemokratischer Wirtschaftspolitik auf Länderebene“ veröffentlicht. Zu dessen UnterstützerInnen zählen hochrangige WirtschaftspolitikerInnen aller 16 Länder des Bundes.Im Fokus stehen Kernbereiche sozialdemokratischer Wirtschafts-, Industrie- und Arbeitspolitik, die auf gute Arbeitsplätze, Investitionen in Infrastruktur und Innovation und gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen

22.10.2020 08:59 Kunst und Kultur in der Pandemie: Ermöglichen, erhalten, sichern.
Angesichts der Debatten über neuerliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erklärt Carsten Brosda, Vorsitzender des Kulturforums der Sozialdemokratie: Wir alle müssen jetzt dazu beitragen, möglichst viel Kunst und Kultur heute zu ermöglichen, mittelfristig abzusichern und langfristig krisenfest zu machen. Überall auf der Welt befinden sich Gesellschaften im Kampf gegen die Corona-Pandemie in einer

21.10.2020 20:44 Verfassungsfeinde konsequent bekämpfen
Der heute vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzentwurf zur Anpassung des Verfassungsschutzrechts ermöglicht dem Bundesamt für Verfassungsschutz, noch effektiver gegen Extremisten und Verfassungsfeinde in der analogen wie digitalen Welt vorgehen zu können. „Extremisten bedrohen unsere freie Gesellschaft. Daher benötigt unsere Demokratie einen Verfassungsschutz als Frühwarnsystem, der wirksam gegen alle Verfassungsfeinde – ob online oder offline – vorgeht.

21.10.2020 19:42 Zu schwache Ergebnisse der EU-Agrarminister
Die EU-Staaten haben bis in die Morgenstunden über die künftige Agrarpolitik verhandelt. Unser Fraktionsvize Matthias Miersch und agrarpolitischer Sprecher Rainer Spiering zeigen sich damit nicht zufrieden: „Das reicht nicht!“ „Das reicht nicht! Offensichtlich verkennen die Agrarminister die Lage und legen zu schwache Ergebnisse zur GAP vor. Die Neuausrichtung der europäischen Agrarmilliarden ist ein wichtiger Schlüssel für den

21.10.2020 18:42 Katja Mast zu Kabinettsbeschlüssen
Sich an Kindern zu vergreifen, ist das Allerletzte, sagt Katja Mast. Die SPD-Fraktionsvizin begrüßt den Kabinettsbeschluss vom Mittwoch ausdrücklich. „Sich an Kindern zu vergreifen, ist das Allerletzte. Es ist erbärmlich. Es ist widerlich. Es zerstört zerbrechliche Seelen. Deshalb ist es absolut richtig, dass das Kabinett heute beschlossen hat, das Gesetz weiter zu verschärfen und auch

Ein Service von info.websozis.de