20.06.2017 in Topartikel Pressemitteilung

Jugendpreis der SPD Rhein-Lahn an Jugendfeuerwehr Nievern verliehen

 
Verleihung des Jugendpreises der SPD- Rhein Lahn durch den Kreisvorsitzenden Mike Weiland mit Landrat Frank Puchtler

Der Jugendpreis der SPD Rhein-Lahn wurde jetzt im Rahmen des Sommerfestes der Kreispartei von Landrat Frank Puchtler und dem SPD-Kreisvorsitzenden Mike Weiland stellvertretend für alle in der Jugendarbeit der Feuerwehren im Landkreis tätigen Aktiven an die Jugendfeuerwehr Nievern verliehen.

In seiner Laudatio ging Frank Puchtler auf die zahlreichen Aktivitäten zum Wohle der Gewinnung des Feuerwehrnachwuchses und gleichzeitig zur Vorbereitung der Arbeit der jungen Menschen zum Schutz und zum Wohle der Bevölkerung ein. Gerade die Starkregenereignisse im vergangenen Jahr hätten gezeigt, wie wichtig es sei, dass es der Feuerwehr kreisweit nicht an Nachwuchs mangele. So sei es nicht nur vorbildlich, dass man seit geraumer Zeit auch eine Bambini-Wehr für die Kleinsten gegründet habe, sondern die älteren Jugendlichen mit entsprechenden Wettbewerben und Aktionen zur Stärkung der Gemeinschaft an die spätere Arbeit und den Ernstfall heranführe.

Sicherlich ist die Jugendfeuerwehr Nievern, die von den Jugendwarten Sonja Walldorf und Peter Nörtershäuser gegründet worden ist, eine von vielen Wehren im Kreis. Ihr diesjähriges 10-jähriges Jubiläum ist aber ein schöner Anlass, mit dem Jugendpreis der SPD Rhein-Lahn, der erst zum zweiten Mal überhaupt verliehen wurde, für eine Motivation in den kommenden Jahren zu sorgen und den Nieverner Feuerwehrleuten stellvertretend für alle Wehren im Kreis 'Danke' für den Dienst am Menschen zu sagen.

 

Die Abnahme der Jugendflammen sowie der Leistungsspange sind Ziele der Jugendfeuerwehr, um die Jugendlichen auf die spätere Übernahme von Verantwortung vorzubereiten. Allein in den letzten beiden Jahren wurden aus der Jugendfeuerwehr Nievern 6 Mitglieder, davon 3 Mädchen, in die Reihen der aktiven Feuerwehrkameraden aufgenommen. Zurzeit sind 11 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr Nievern. Von den derzeit 17 aktiven Feuerwehrfrauen und -männer stammen insgesamt 7 aus der eigenen Jugendfeuerwehr.

 

Ob eine Spendenaktion während der Hochwasserkatastrophe im Juni 2013 für Menschen der Stadt Grimma, bei der an einem Vormittag 1.770 € gesammelt wurden, die Teilnahme am Bundesjugendzeltlager in Bad Tölz 2014 oder die Durchführung eines Berufsfeuerwehrtages gemeinsam mit anderen Wehren - die Nieverner sind aktiv und unterstützen auch gesellschaftliche Veranstaltungen. Unter anderem ist hier die Unterstützung bei der Ausrichtung des Kirmesfeuerwerks „Lahnleuchten“, die Absperrung der Fronleichnamsprozession, der Aufbau des Martinsfeuers und die Begleitung des Umzugs sowie des Volkstrauertages zu nennen. Ausflüge zu Zeltlagern, dem Jugendfeuerwehrtag im Phantasialand Brühl oder die Teilnahme an der Feuerwehr-Wallfahrt nach Kamp-Bornhofen runden das Programm ab. Der Jugendpreis ist mit einer Urkunde, einer Glas-Trophäe sowie einem Geldbetrag dotiert, der bei der Preisverleihung spontan durch die Bundestagsabgeordnete Gabi Weber erhöht wurde, worüber sich die Wehr und natürlich für die Anerkennung insgesamt sehr freute, wie sich auch Jürgen Salzmann stellvertretend dankbar zeigte.

 

Besondere Auszeichnung für Horst Wienberg

Horst Wienberg aus Laurenburg von der AG 60 Plus wurde für dessen langjährige Arbeit für die Arbeitsgemeinschaft seitens der Partei auf Vorschlag des AG 60 Plus-Vorsitzenden Robert Gensmann mit dem Ehrenbrief der SPD ausgezeichnet.

Ein besonderer Dank des Kreisvorsitzenden Mike Weiland galt aber auch dem Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff, der mit den Aktiven seines Ortsvereins Allendorf in diesem Jahr das Sommerfest ausrichtete. Bei herrlichem Sommerwetter ließen es sich die Besucher in geselliger Runde und bei guten Gesprächen einmal gut gehen. Gerade in Zeiten, in denen man sich als SPD stringent, zielführend, konstruktiv und zeitintensiv im Prozess zum Zusammenschluss der Verbandsgemeinden Hahnstätten und Katzenelnbogen bzw. Bad Ems und Nassau einbringe und in denen man sich als Partei mit dem 14-Punkte-Programm zur Bundestagswahl klar im Sinne der Bürger auch thematisch positioniert habe, müsse man an einem solchen Tag auch einmal das Miteinander hochleben lassen, betonte Mike Weiland.

So vergingen für die rund 100 Gäste rasch einige schöne Stunden in familiärem Ambiente und mancher nutzte gerne die Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch mit den kommunalen Entscheidungsträgern, die ebenfalls mit von der Partie waren.

18.07.2017 in Ortsverein von SPD Lahnstein

Sommerfest 2017 SPD Lahnstein

 
Gruppenbild Teilnehmer Boccia-Turnier Foto:Lothar Scheele

Wahlkampferöffnung und Boccia beim Sommerfest der SPD

Die Genossinnen und Genossen am Rhein-Lahn-Eck waren begeistert vom Sommerfest der Lahnsteiner SPD. Besonders erfreut waren die Mitglieder, dass unser Bundestagsabgeordneter, Detlev Pilger, den Bundestagswahlkampf jetzt auch in Lahnstein eröffnete. Pilger warb für die Bundespolitik der SPD und fand lobende Worte für die aktiven Lahnsteiner Mitglieder. Das extra zum Sommerfest vom Boccia-Club Lahnstein ausgerichtetes Boccia-Turnier erfreute Jung und Alt.

Auf Einladung der Vorsitzenden der Lahnsteiner SPD, Gabi Laschet-Einig, fanden sich viele Mitglieder der SPD, Freunde und Gönner auf dem Boccia-Gelände ein. Unter freiem Himmel und bei bestem Wetter fühlten sich alle sehr wohl und diskutierten über aktuelle politische Themen. Sehr sicher war man sich, dass sich die demoskopischen Umfragen im September weiter zugunsten der SPD wenden werden. Detlev Pilger unterstrich mit einem Rückblick auf die Wahlen in England, wie schnell sich Mehrheitsverhältnisse in der heutigen schnelllebigen Zeit ändern. Wichtig ist, herauszustellen, welche Ziele die SPD verfolgt, was bereits erreicht wurde und was für mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft noch zu tun ist.

Derweilen ein ausgewachsenes Spanferkel am Grill für das leibliche Wohl der Teilnehmer vorbereitet wurde, hatten die Genossinnen und Genossen Gelegenheit, die Regeln und Feinheiten das Boccia-Spiels zu erkunden. In einem zwischen Damen und Herren ausgelosten Turniermodus wurden die besten Bocciaspierinnen und Bocciaspieler ermittelt. Es ging heiß her auf den bestens präparierten Sandbahnen und manch ein Spieler setzte als guter Kegler die Hoffnung auf einen Sieg. Doch Boccia ist nicht Kegeln, gerade Anfänger brauchen neben Talent auch Glück mit den 1 kg schweren Kugeln exakt zu werfen. Die Damen-und Herrenmannschaft ermittelte im KO-System jeweils Ihre Sieger/innen.

Unsere Vorsitzende, Gabi Laschet-Einig, verteidigte in diesem Turnier einen sicheren Platz im Mittelfeld. Das Endspiel bei den Damen wurde zwischen Siglinde Bornschier und Stefanie Oppenhäuser ausgetragen, die sich knapp den Titel in diesem Jahr sicherte. Es war erstaunlich mit welch sicheren Würfen beide die Bocciakugeln an den „Ballino“ warfen. Bis zum 5:5 war das Match ausgeglichen. Dann zog aber Stefanie Oppenhäuser davon und wurde mit einem 8:5 Siegerin in der Damenkonkurrenz. Sieglinde Bornschier wurde Zweite, Madeleine Sterzyk Dritte und den vierten Platz belegte Karin Jankowski.

Bei den Herren kämpfte sich Peter Sterzyk mit Karl-Heinz Kuhn ins Endspiel. Sterzyk hatte zuvor gegen Walter Ludwig gewonnen. Kuhn hatte  starke Mitspieler wie Werner Lui, Harald Einig und Kalle Brügger aus dem Rennen geworfen. Im Endspiel zeigte Karl-Heinz Kuhn seine ganze Klasse und placierte fast alle Kugeln nahe an den „Ballino“. Er besiegte Peter Sterzyk souverän mit 8:4. Den dritten Platz belegte Walter Ludwig, Vierter wurde Harald Einig.

Bei der Siegerehrung überreichte Richard von Eyß jetzt in der Funktion als 1. Vorsitzende des Boccia-Clubs die extra angefertigten Siegerpokale für das vom SPD Vorstand hervorragend organisierte Sommerfest. Alle Beteiligten waren sich einig, dass man im nächsten Jahr ein Fest in dieser Ausgestaltung unbedingt wiederholen sollte.

18.07.2017 in Kommunales von SPD Lahnstein

BUGA 2031 unsere Nachfrage beim OB

 

Antrag

zur Aufnahme als TOP in die Fachausschusssitzung sowie die erste Stadtratssitzung nach der diesjährigen „Sommerpause“

hier: BUGA 2031

 

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister

anknüpfend an unseren Antrag vom Juni 2015, beantrage ich im Namen der SPD Stadtratsfraktion in die vorgesehene Tagesordnung der o.g. Sitzungen den Punkt BUGA 2031 aufzunehmen.

Einstimmig wurde in der Ratssitzung vom Juni 2015 u.a. beschlossen,

  • Die Stadt Lahnstein unterstützt die Idee, die Bundesgartenschau im Jahr 2031 im Mittelrheintal durchzuführen.
  • Die Verwaltung wird gebeten, gemeinsam mit dem Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal und den benachbarten Städten und Kreisen das Projekt voranzutreiben.

Die SPD Fraktion möchte wissen, was die Verwaltung der Stadt Lahnstein in den vergangenen 24 Monaten an Ideen für unsere Stadt als auch für die Region entwickelt hat, welche konkreten Projekte als dauerhafte Impulse favorisiert werden.

Welche mobilen Angebote und zukunftsweisende Projekte zum möglichen besonderen Merkmal der BUGA, nämlich der „schwimmende BUGA“ von Ihren Fachleuten entwickelt und erarbeitet wurden?

Welche Visionen werden konkret für die touristische Infrastruktur unserer Stadt erarbeitet und welche Projekte werden als unterstützende Maßnahmen gemeinsam mit dem Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal und den benachbarten Städten und Kreisen priorisiert.

„Die Erfahrung lehrt: nur was in der Bewerbungsstudie steht, wird gemacht und setzt Haushaltsmittel frei. Daher muss jetzt alles was gewollt wird, in die Machbarkeitsstudie“, und diese Frist läuft im November diesen Jahres ab.

Die SPD-Fraktion sieht in der Buga 2031 eine riesige Chance der Entwicklung und Nachhaltigkeit für unsere Stadt und für das obere Mittelrheintal und das für die nächsten Generationen.

Nutzen wir diese Chance.

SPD Stadtratfraktion Lahnstein

15.07.2017 in Ortsverein von SPD Lahnstein

Pilger übergibt Mitgliedsbuch

 
Detlev Pilger (links) bei der Mitglieder Begrüßung Foto:Lothar Scheele

Beim diesjährigen Sommerfest der SPD Lahnstein konnte der SPD Ortsverein den Eintritt neuer Mitglieder vermelden. "Wir sind seit Anfang des Jahres um viele neue Mitglieder gewachsen", so Gabi Laschet-Einig bei der Eröffnung des Lahnsteiner Sommerfestes 2017.

Stellvertretend für alle neu eingetretenen Mitglieder überreichte Detlev Pilger (MdB), unser Kandidat für den Bundestag, das Parteibuch an unser anwesendes Neumitglied.

 

14.07.2017 in Ortsverein von SPD Oberneisen

Vorstandssitzung

 

Zur Vorstandssitzung der SPD Oberneisen am 25. Juli 2017 um 20:00 Uhr in der Gaststätte "Zum Burgfelsen" in Oberneisen laden Geschäftsführer Steffen Lau und Vorsitzender Frank Puchtler recht herzlich ein.

Tagesordnung:

1. Aktuelles
2. Jahresprogramm
3. Verschiedenes

14.07.2017 in Veranstaltungen von SPD Nastätten

SPD meldet Teilnehmer für Sommerbiathlon

 
Flyer

Am 12.08.2017 veranstaltet der VfL Nastätten, im Zuge der 200 Jahr Feier, einen Tag der offenen Tür. Ein Höhepunkt hierbei ist der von den Biathlonfreunden Nastätten organisierte "Sommerbiathlon".

Der SPD Ortsverein Nastätten geht mit zwei Teams in den Kategorien "Mix-Staffel" und "Herren-Staffel" an den Start.

 

14.07.2017 in Aktuell von SPD Nastätten

SPD OV Nastätten - unterwegs

 

Ortstermin Limes-Kastell Pohl

Innerhalb kürzester Zeit ist es Jörg Dennighof gelungen Alexander Schweitzer im Zuge seiner ‚Sommertour 2017“ in den Rhein-Lahn-Kreis zu bekommen. Nach dem Termin auf der Loreley hat er dieses Mal zu einer Führung in das Limes-Kastell nach Pohl eingeladen. Der Termin war am 12.07. um 12:00 Uhr, den Alexander Schweitzer in Begleitung seiner charmanten Tochter gerne wahrgenommen hat. Nach einer kurzen Begrüßung durch Jörg Dennighof wurden die Anwesenden im großen Hauptgebäude durch den Ortsbürgermeister begrüßt und über die Planung und den Bau des Kastells informiert. Danach wurde eine Soldatenunterkunft sowie ein Ausstellungsraum besichtigt. Im Anschluss lud der Hausherr zu einem zünftigen Imbiss in den Speisesaal bevor Herr Schweitzer nach einem Gruppenbild die Veranstaltung verließ. Alles in allem eine gelungene und informative Veranstaltung.

11.07.2017 in Aktuell von SPD Nastätten

SPD verpflegt VfL-Zeltlager

 

SPD verpflegte die Kinder mal ganz anders!

Nach vielen tollen Diskussionen entschied man sich die Verpflegung der Kinder mal ganz anders zu gestalten. Wir wollten, dass sich die Kinder mal aktiv an der Zusammenstellung Ihres Essens beteiligen können und bauten eine HotDog-Station auf.

 

 

Aufgeschnittene HotDog Brötchen, Röstzwiebeln, Gurken, Salat, Sauerkraut und Streukäse wurden in Schüsseln angerichtet und von Mayonnaise, Ketchup und spezieller HotDog Soße abgerundet. Hierzu wurden die heißen Würstchen angereicht. Auch an die Kinder, die kein Fleisch essen wurde in Form von veganen Würstchen gedacht.

 

Es wurde gebastelt, probiert, gelacht und gemampft was das Zeug hält. Getränke wurden vom VFL zur Verfügung gestellt.

Zum Abschluss wurde noch ein tolles Gruppenbild gemacht viel gelacht bevor die bunte Schar durchgezählt zu einer abendlichen Wanderung aufbrach.

Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung, die viel Zuspruch bei den Kindern und Betreuern fand!

 

10.07.2017 in Veranstaltungen von SPD Oberneisen

Musik und Wein beim Burgfest im Lutherjahr

 

OBERNEISEN | Dem Regen zum Trotz - auch in der Rundkirche ließ sich das neunte Burgfest in Oberneisen gut feiern. Fast schon traditionell wurde aufgrund der Wetterlage wie in den Vorjahren die Veranstaltung in die Kirche verlegt.

30.06.2017 in Ortsverein von SPD Nastätten

Günther Fischer gestorben

 

Am 26.06.2017 verstarb mit Günther Fischer ein Meilenstein der Nastätter SPD. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

Resolution Flüchtlinge

 

 

 

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO- Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein- Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein- Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein- Lahn

Nachrichten

25.07.2017 08:54 Die Menschen dürfen von der Politik zu Recht gute Arbeit erwarten
Interview mit Thomas Oppermann in der Guten Arbeit In der Arbeitsmarktpolitik, aber auch in der Sozial- und Familienpolitik habe die SPD-Fraktion sehr viel erreicht, sagt ihr Fraktionsvorsitzender. Im Interview zieht Thomas Oppermann Bilanz als Fraktionschef und erklärt, wie man das Vertrauen in die Politik stärken kann. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

24.07.2017 19:53 Viel erreicht, noch viel vor
Christine Lambrecht über die Arbeitsmarktpolitik der SPD-Fraktion Zum Ende der Legislaturperiode ist es an der Zeit, Bilanz zu ziehen. Die Erste Parlamentarische Geschäftsführerin erläutert die Erfolge der SPD-Fraktion und zeigt auf, wo die Unionsfraktion sich sperrte. „Wir sind die treibende Kraft in dieser Koalition und konnten vieles für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erreichen – auch wenn

24.07.2017 19:52 Thorsten Schäfer-Gümbel zu den kulturpolitischen Leitlinien des Kulturforums der Sozialdemokratie
Zur einstimmigen Verabschiedung der kulturpolitischen Leitlinien des Kulturforums der Sozialdemokratie durch den SPD-Parteivorstand erklärt der Vorsitzende des Kulturforums der Sozialdemokratie und stellvertretende SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel: Unsere Leitlinien sind in den letzten Jahren im intensiven und differenzierten Diskurs des Kulturforums der Sozialdemokratie mit wichtigen Akteuren des Kunst- und Kulturbereiches entstanden. Die SPD positioniert sich damit klar in

16.07.2017 18:30 Der Plan für „Das moderne Deutschland“
Nicht auf die Zukunft warten. Machen! Zukunft, Gerechtigkeit und Europa. Das sind die Kernthemen des Plans, den Martin Schulz am Sonntag vor vielen Hundert Gästen auf der Veranstaltung „Das moderne Deutschland“ vorstellte. Er werde in die Zukunft investieren, damit unsere Kinder mindestens genauso gut leben können wie wir. Und zwar massiv: in Schulgebäude, in gut

14.07.2017 10:03 Die Ergebnisse des deutsch-französischen Ministerrates sind wenig ambitioniert
SPD-Fraktionsvize Schneider kritisiert die Ergebnisse des Treffens von Merkel mit dem französischen Präsidenten Macron – die Kanzlerin müsse darlegen, wie sie zur Eurozone stehe. „Frau Merkel hatte bei ihrem ersten Treffen mit dem neugewählten französischen Präsidenten hohe Erwartungen an eine Stärkung und Vertiefung der Eurozone geweckt. Gemessen daran sind die Ergebnisse des heutigen deutsch-französischen Ministerrates

Ein Service von info.websozis.de