Grenzüberschreitende Zusammenarbeit angestrebt

Veröffentlicht am 25.03.2014 in Kommunales

Landrat Burkhard Albers (Rheingau-Taunus-Kreis) im Gespräch mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Helmut Jung (Kreis Limburg-Weilburg) und Kreistagsfraktionsvorsitzendem Frank Puchtler (Rhein-Lahn-Kreis) im Gespräch über grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

DIEZ | Auf Initiative von MdL Frank Puchtler (Rhein-Lahn-Kreis) kamen Landrat Burkhard Albers aus dem Rheingau-Taunus-Kreis und der Erste Kreisbeigeordnete Helmut Jung vom Kreis Limburg-Weilburg zum Rhein-Lahn-Forum nach Diez.

Am Beispiel der Durchführung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes für die Verbandsgemeinde Diez durch die Limburg Bereitschaftsdienstzentrale erläuterte der Erste Kreisbeigeordnete Helmut Jung Modelle für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

Für den Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises Burkhard Albers ist die Kooperation mit dem Abfallwirtschaftszentrum des Rhein-Lahn-Kreises in Singhofen, wo auch der Rheingau-Taunus-Kreis hinliefert, eine gute interkommunale Lösung. Das führt, so MdL Frank Puchtler, auch zu stabilen Gebühren und wirtschaftlichen sinnvollen Lösungen.

Weitere Themen des unter anderem vom Diezer Verbandsbürgermeister Franz Klöckner, dem Ersten Verbandsbeigeordneten Michael Schnatz, Verbandsbürgermeister Volker Satony (Hahnstätten) und weiteren Ortsbürgermeistern besuchten Forums waren Tourismus, Mobilität im ländlichen Raum, Verkehrsinfrastruktur, regenerative Energien, Gesundheitsversorgung, Oranienbad Limburg-Diez, Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung.

Ziel ist es, dass mit kommunaler Partnerschaft WinWin-Situationen für alle erreicht werden können. Auch die Konversion der Freiherr-vom-Stein-Kaserne, das von MdL Frank Puchtler geforderte Zukunftskonzept für die Bundeswasserstraße Lahn und der Bundesverkehrswegeplan sind Ansätze für grenzüberschreitenden Einsatz für die gesamte Region.

Kreistagsfraktionsvorsitzender Frank Puchtler bekräftigte die Perspektiven im Wege der Zusammenarbeit mit den beiden Nachbarkreisen. Gemeinsam können wir uns stärker auch im Hinblick auf andere Institutionen,so Frank Puchtler, im Interesse unserer Heimat positionieren.

 

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

27.06.2020 16:21 Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst
Um die besten Köpfe für den Öffentlichen Dienst zu gewinnen, muss der Bund als Arbeitgeber noch attraktiver werden. Die SPD-Fraktion fordert eine Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst. Insbesondere das Bundesinnenministerium und das Bundesverteidigungsministerium sind hier gefragt. „Altersbedingte Abgänge und unzureichende Ausbildungskapazitäten sorgen im Öffentlichen Dienst für große Herausforderungen. Sie müssen gemeistert werden, wenn wir die

25.06.2020 08:46 Europa solidarisch voranbringen
In wenigen Tagen übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft – in einer Zeit, die für Europa richtungsweisend sein dürfte, und zwar vor allem in den Fragen: Wie bewältigen wir diese aktuelle Krise? Wie gehen wir aus ihr hervor? Und was bedeutet das für den Zusammenhalt in Europa? Für uns heißt das: Große Aufgaben, aber mindestens auch ebenso

25.06.2020 06:44 Solidarpakt für Kommunen – Wir stärken Kommunen
Unsere Heimat, das sind unsere Städte und Gemeinden. Doch die Corona-Pandemie reißt gewaltige Löcher in ihre Kassen. Wir spannen jetzt einen Rettungsschirm, damit die Kommunen die Zukunft gestalten können. Mit Investitionen in gute Schulen und Kitas, Altenpflege, Feuerwehr, Busverbindungen und Schwimmbäder. Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den von der SPD hart erkämpften Solidarpakt Kommunen beschlossen.

Ein Service von info.websozis.de