Pressemitteilung: SPD Politiker im regen Austausch mit der Blaulichtfamilie im Kreis

Veröffentlicht am 17.06.2021 in Pressemitteilung

Mit dem Anspruch, die Blaulichtorganisationen noch weiter zu stärken, startete die SPD Rhein-Lahn jetzt in ihre nächste Ausgabe von 60 Minuten SPD mit dem Thema Blaulichtfamilie im Rhein-Lahn-Kreis und hielt damit ein im Frühjahr gegebenes Versprechen, dem Austausch zwischen Politik und Blaulichtorganisationen regelmäßig eine Plattform zu bieten. Neben dem SPD-Kreisvorsitzenden Mike Weiland luden auch die beiden Landtagsabgeordneten Roger Lewentz und Jörg Denninghoff zu der Veranstaltung ein, die sowohl bei Mitgliedern kommunaler Gremien als auch bei vielen Vertretern der Blaulichtfamilie auf sehr positive Resonanz stieß. „Wir wollen vor allem eine Gelegenheit bieten, sich in einer zwanglosen Atmosphäre mit der Kommunal- und Landespolitik auszutauschen“, betonte Roger Lewentz in seinem Grußwort an die Teilnehmenden.

Nach drei kurzgehaltenen Einführungsreferaten der Veranstalter, in denen insbesondere die Relevanz und Bedeutung der Blaulichtorganisationen für die Sicherheit im Rhein-Lahn-Kreis betont und gewürdigt wurden, gab Kreisvorsitzender Mike Weiland das Wort an die Teilnehmenden und eröffnete die Diskussionsrunde. Darauf folgte ein reger Austausch über Respekt gegenüber Einsatzkräften, eine moderne und zeitgemäße Ausrüstung und darüber, welche Erwartungen die Teilnehmenden an die Politik haben. Unter anderem wurde mehr moralischer Rückenwind für Einsatzkräfte gefordert, die sich immer häufiger in schwierigen Situationen mit Menschen wiederfinden, die Blaulichtorganisationen gegenüber negativ gesinnt sind. Bei Roger Lewentz stieß diese Anregung auf große Zustimmung und auch er zeigte sich empört über die hohe Zahl an Angriffen gegenüber Einsatzkräften, die haupt- oder ehrenamtlich anderen Menschen helfen. „Wir müssen gesellschaftlich klarmachen: Die allermeisten Menschen in Deutschland stehen hinter Ihnen!“, so Lewentz an die Vertreter der Blaulichtorganisationen. 

Ein weiteres Leitthema des Abends, angeregt durch Marcel Will, dem SPD-Oberbürgermeisterkandidaten für die Stadt Lahnstein, waren die unterschiedlichen Möglichkeiten der Unterstützung von Blaulichtorganisationen durch Städte und Kommunen. Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit im Sinne der Blaulichtfamilie, um deren Beitrag für die Gesellschaft zu unterstreichen, die Organisation von speziellen Veranstaltungen wie dem Tag der Blaulichtfamilie im Jahr 2019 oder einfache Stammtische zur Förderung der Vernetzung von Einsatzkräften und Politik sind einige Ergebnisse des Austausches. Auch ein intensives Werben für die Mitarbeit in Blaulichtorganisationen ist eine Hilfestellung, die seitens der Politik gegeben werden kann.

Zu einigen spezifischeren Anliegen sagten die Kommunal- und Landespolitiker zu, diese im Nachgang genauer klären zu wollen, um den Worten gleich Taten folgen zu lassen. „Als gewählte Vertreter für unsere Heimat ist es uns eine Herzenssache, unseren Beitrag für die Stärkung der Blaulichtfamilie zu leisten. Deswegen haben wir immer ein offenes Ohr für Ihre Anliegen“, versprach Landtagsabgeordneter Jörg Denninghoff.

Sowohl Teilnehmende als auch Veranstalter zeigten sich zum Schluss der Veranstaltung zufrieden über den informativen Austausch. Kreisvorsitzender Mike Weiland sprach stellvertretend für die SPD Rhein-Lahn und alle teilnehmenden Politiker einen besonderen Dank und Lob für die Leistung der Blaulichtfamilie aus. „Ohne Ihren unermüdlichen und permanenten Einsatz wäre die Sicherheit in unserem Land nicht gewährleistet. Daher ist es uns ein großes Anliegen, auch über die heutige Veranstaltung hinaus im engen Kontakt mit Ihnen zu bleiben“, so Mike Weiland abschließend.

 

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

21.07.2021 14:48 Daldrup/Kaiser zu Smart Cities in den Kommunen
Die Modellprojekte „Smart Cities“ der dritten Staffel sind entschieden. Beworben hatten sich für die dritte Förderrunde deutschlandweit 94 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. Die SPD-Fraktion im Bundestag lobt, dass nachhaltige und gemeinwohlorientierte Smart-City-Ansätze erprobt werden. „Seit 2019 unterstützt der Bund mit dem Programm ‚Modellprojekte Smart Cities‘ Zukunftsprojekte für die Entwicklung und Umsetzung digitaler Technologien in

20.07.2021 14:46 Geld nehmen und gegen alle Werte verstoßen, das geht nicht
Vor der Vorstellung des Jahresberichts zur Rechtsstaatlichkeit der EU-Kommission hat Frank Schwabe die Sperrung von Geldern für Ungarn und Polen gefordert. Er betont, dass die EU auch eine Wertegemeinschaft ist. „Die Kommission muss endlich von der Möglichkeit Gebrauch machen, die in Ungarn und Polen fortwährenden Verstöße gegen rechtsstaatliche Prinzipien finanziell zu sanktionieren. Geld nehmen und

Ein Service von info.websozis.de