Neuwahl 2018

Veröffentlicht am 14.04.2018 in Ortsverein

Vorstand und Beisitzer Foto:Lothar Scheele

Ich freue mich, dass ihr so zahlreich unserer Einladung zur Jahreshauptversammlung gefolgt seid“, mit diesen Worten eröffnete Gabi Laschet-Einig die Veranstaltung der Lahnsteiner SPD.

Entsprechend der schriftlich an alle Mitglieder versandten Tagesordnung stand die Übergabe der Mitgliedsbücher an Neumitglieder an prominenter Stelle. Der Vorstand ist erfreut darüber, dass der Ortsverein wächst und auch insbesondere bei den Jusos eine ganze Reihe junger Menschen den Weg zur Sozialdemokratie gefunden haben. Alle sind herzlich eingeladen, sich aktiv in die politische Arbeit einzubringen und Aufgaben im Ortsverein zu übernehmen.

In Gedenken an im Berichtszeitraum verstorbener Mitglieder wurde an deren persönliche Leistungen für den Ortsverein Lahnstein erinnert.

Der Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden hob die erfolgreich durchgeführten traditionellen Neujahrsempfänge hervor, verwies auf die zahlreichen BürgerInfos, Veranstaltungen und Aktivitäten. Besonders die einstimmige Entscheidung im Stadtrat, unser Mitglied Will Klein zum Ehrenbürger unserer Stadt zu ernennen. Erwähnung fand auch die in diesem Jahr besonders erfolgreiche Osteraktion, die politischen Forderungen zum Stadtumbau und aktuell die Sicherung der Zuwegung zum Bahnhof Friedrichsegen. Die Liste der Zukunftsaufgaben ist lang und einige Themen stehen schon sehr lange im Focus. Stichworte: Weiterentwicklung der Stadtteile, sinnvolle Nutzung der Fläche Marktplatz, Altes Rathaus, Entlastungsstraße light und Konzept zur Buga 2031. Aber auch Verkehrsprobleme, fehlende Kindergartenplätze und Kapazitäten im schulischen Bereich sind Themen, die auf der Agenda der SPD Lahnstein stehen.

Für den 2019 bevorstehenden Kommunalwahlkampf stehen ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung. Der Vorstand hat in den letzten Jahren bei den Ausgaben für Veranstaltungen, Informations- und Werbeaktivitäten sparsam gehandelt und die Mitgliedsbeiträge sinnvoll verwendet. Die Kassenprüfer bescheinigten Richard von Eyß eine den Vorschriften entsprechende Kassenführung. Die Mitgliederversammlung erteilte auf der Grundlage der Berichte dem Vorstand die Entlastung.

Für die Neuwahl des geschäftsführenden Vorstandes folgten die anwesenden Mitglieder den vorgelegten Vorschlägen. Zur Vorsitzenden wurde Gabi Laschet-Einig gewählt, Richard von Eyß zum stellvertretenden Vorsitzenden und Sieglinde Bornschier zur Geschäftsführerin. Neu im Vorstand und künftig zuständig für die Vereinskasse ist Stephanie Oppenhäuser als Schatzmeisterin gewählt.

Der Ortsverein Lahnstein kann sich glücklich schätzen, auf viele Aktive zugreifen zu können. Aus diesem Grund wurde beschlossen, die Zahl der Beisitzer auf 20 zu erhöhen. Bei dieser Wahl wurden auch Vertreter der Jusos als Beisitzer bestätigt.

 

Homepage SPD Lahnstein

Bürgerumfrage SPD Rhein-Lahn

Hier geht es zu unserer Bürgerumfrage

Jetzt mitmachen!

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03 Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden
Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11 Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen
Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal

Ein Service von info.websozis.de