Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahlen

Veröffentlicht am 12.03.2020 in Aktuell

Vor 48 Stunden war er noch nicht bereit, erneut den Vorsitz zu übernehmen, erklärt Peter Schleenbecker in der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Katzenelnbogen. Nach reiflicher Überlegung kandidiert er doch noch einmal und das mit Erfolg. „Das sind aber meine letzten zwei Jahre“, verdeutlicht er mit Hinweis auf sein Alter.

Der Vorsitzende berichtet zudem über eine Vorstandssitzung im November und seinen Wunsch, Verantwortung abzugeben: „Leider hat das nicht so funktioniert, wie ich mir das vorgestellt habe.“ Schleenbecker erwähnt weiterhin Überlegungen, dass Ortsvereine fusionieren könnten, falls sich die Vorstände nicht mehr komplett besetzen lassen. Diese Sorgen hat die Katzenelnbogener SPD aktuell nicht.

Sämtliche Posten wurden bei den Vorstandswahlen vergeben. Von 46 Mitgliedern waren 18 anwesend, die durchweg Ja-Stimmen vergaben – auch in geheimer Wahl. Stellvertreter von Peter Schleenbecker aus Katzenelnbogen bleibt Norbert Zach aus Ergeshausen. Die Kasse führt nach wie vor der Katzenelnbogener Klaus Föhrenbacher, sein Stellvertreter ist Marcel Freitag aus Roth, der außerdem die Homepage betreut. Doris Stark (Eisighofen) wurde als Schriftführerin in ihrem Amt bestätigt.

Fünf Beisitzer vervollständigen den Vorstand. Dies sind Wilhelm Thorn und Andrea Scheffler aus Katzenelnbogen, Volkmer Obst (Niedertiefenbach) sowie die Kördorfer Egon Maxeiner und Hartmut Bopp, der frühere Aarbergener Bürgermeister.

Es folgten die Wahlen von Kassenprüfern und Delegierten, die den SPD-Ortsverein auf Gemeindeverbands, Unterbezirks- und Wahlkreisebene vertreten. Nicht nur mit dem Ablauf der Wahlen waren die Sozialdemokraten zufrieden. Kassierer Föhrenbacher sprach in seinem Bericht von „deutlichen Reserven für politische Arbeit“. Trotz des Kommunalwahlkampfs 2019 sind demnach die Rücklagen gewachsen.

Die Kommunalwahl brachte der SPD Einbußen im Kreis und in der Verbandsgemeinde. In Katzenelnbogen wurde immerhin die Zahl von fünf Mandaten im Stadtrat gehalten. „Wir sind auf einem guten Weg“, sagte Peter Schleenbecker in Bezug auf die Ratsarbeit der Fraktion mit etlichen Anträgen. Dazu bezeichnete er die 100-Jahrfeier des SPD-Ortsvereins als eine „gelungene Veranstaltung“. Weiterhin haben die Genossen an mehreren Märkten im Flecken teilgenommen und so Präsenz gezeigt.

Persönliche Jubiläen wurden in der Versammlung gewürdigt, denn Peter Schleenbecker ist seit 50 Jahren Mitglieder der SPD und Uwe Neudel seit 25 Jahren. Ehrungen stehen darüber hinaus Peter Emmel und Gerhard Bingel (beide 40 Jahre) sowie Reiner Kral (25 Jahre) zu, die aber nicht anwesend waren. Urkunden und Ehrennadeln überreichten Landrat Frank Puchtler und der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Jörg Denninghoff, der in einer weiteren Funktion ebenfalls im Mittelpunkt stand.

Durch einmütiges Handaufheben bekundeten die Mitglieder, dass Denninghoff im März 2021 wieder für den Landtag kandidieren soll. Der Allendorfer berichtete aus Mainz von der Kita-Novelle und einem Beschluss zu wiederkehrenden Straßenausbaubeiträgen. Bei der Vergabe von Medizin-Studienplätzen soll künftig eine Landarztquote eine Rolle spielen. Mit der Gesundheitsversorgung befasste sich ebenso Landrat Puchtler. „Das bleibt ein Dauerthema“, sagte er, was auch für den Breitband-Ausbau gilt.

Zu Foto: Der Vorstand der Flecker SPD: (v.l.) Marcel Freitag, Peter Schleenbecker, Andrea Scheffler, Volkmer Obst, Doris Stark, Hartmut Bopp, Klaus Föhrenbacher, Egon Maxeiner, Norbert Zach und Wilhelm Thorn.

 

Homepage SPD Katzenelnbogen

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

30.07.2020 08:13 Bernhard Daldrup zur Unterstützung von Kommunen
Der Bund hat nicht erst mit dem Kommunalpaket als Antwort auf die Corona-Krise den Kommunen massiv geholfen. Bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich die Bundesregierung mit Unterstützung der SPD-Bundestagsfraktion ausgesprochen kommunalfreundlich verhalten. Dies bestätigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/DIE Grünen über „Die finanzielle Situation der Kommunen

Ein Service von info.websozis.de