Eindeutiger Wählerauftrag am 26. Mai 2019

Veröffentlicht am 02.06.2019 in Ortsverein

Das erfolgreiche Team der SPD in Kamp-Bornhofen

Mit 63 % der Wählerstimmen konnte die SPD in Kamp-Bornhofen zwar das Wahlergebnis von 2014 nicht ganz erreichen, aber mit 10 von 16 Sitzen im Gemeinderat verfügt sie über eine mehr als deutliche Mehrheit und einen klaren Auftrag der Wählerschaft.

Während der Wahlanalyse am 31.Mai im Hotel „Deutsches Haus“ bedankte sich der Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzende Peter Wendling bei allen Genossinnen und Genossen, die sich in den vergangenen fünf Jahren und insbesondere im zurückliegenden Wahlkampf engagierten.

Das kontinuierliche Engagement für unsere Dorfgemeinschaft auch in den 4 ½ Jahren außerhalb des Wahlkampfes ist nach seiner Aussage der deutliche Beweis dafür, dass man an der nachhaltigen Weiterentwicklung und Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinde wirklich interessiert ist.

„Der bundesweite Abwärtstrend der SPD in geringem Maße und manche „unbequeme“ Entscheidung für den Einzelnen aber im Sinne des Allgemeinwohls unserer Heimatgemeinde mögen die Ursachen für den Stimmenverlust sein, aber beinahe 2/3 der Bevölkerung steht hinter der Merheitsfraktion im Gemeinderat und deren Zielen“, so analysierte Wendling das Ergebnis auf Gemeindeebene.

Die neue SPD Fraktion im Ortsgemeinderat besteht zukünftig aus Mike Weiland, Peter Wendling, Lene Bjoernkjaer-Lewentz, Maximilian Lewentz, Theres Heilscher, Norbert Gras, Peter Hohl, Walter Querbach, Willi Pusch und Sadia Ibrahim.

„81,9 % der Wählerschaft sprachen unserem Ortsbürgermeister Frank Kalkofen das Vertrauen aus. Auch dieses Ergebnis ist als klarer Auftrag zu verstehen, den es zu bearbeiten und zu erfüllen gilt“, so Wendling im weiteren Verlauf der Besprechung.

Auch auf der Ebene der Verbandsgemeinde Loreley konnte der SPD Ortsverein wieder sehr gute Ergebnisse erzielen. Mit Theresa Lambrich, Mike Weiland, Maximilian Lewentz, Peter Runkel und Frank Kalkofen sind 5 der 13 SPD Mitglieder im VG Rat aus dem Ortsverein Kamp-Bornhofen.

„Darüber hinaus ist es gelungen, mit Mike Weiland und Theresa Lambrich aus unserem Ortsverein 2 von 12 SPD Mitglieder in den Kreistag zu entsenden“, stelle der Vorsitzende erfreut fest.

Den Gewählten sprach auch der SPD Landesvorsitzende und Ortsvereinsmitglied Roger Lewentz seine Glückwünsche für die guten erzielten Ergebnisse aus.

Beim abschließenden gemütliche Beisammensein im Rahmen der Wahlanalyse ergaben sich, insbesondere mit den neue und jungen Ratsmitgliedern, eine fruchtbare Diskussion.

Der Ortsvereinsvorsitzende Peter Wendling beendete den Abend mit der Hoffnung, dass es gelingen möge im Sinne des Mottos „Gemeinsam. Stark. Aktiv. – SPD für Kamp-Bornhofen“ in der neuen Konstellation im Gemeinderat, gemeinsam mit „Wir für Kamp-Bornhofen e.V.“ für das Wohl unserer Heimatgemeinde tätig werden zu können und versprach, dass die örtliche SPD den Wählerauftrag ernst nehmen und sich verantwortungsbewusst und engagiert den kommenden Herausforderungen stellen wird.

 

Homepage SPD Kamp-Bornhofen

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von info.websozis.de