Bundestagsabgeordneter im Gespräch

Veröffentlicht am 17.05.2018 in Veranstaltungen

Detlev Pilger unser Bundestagsabgeordneter Foto:Lothar Scheele

Auf vielfachen Wunsch der Sozialdemokraten vom Rhein-Lahn-Eck hatte die SPD Lahnstein den Bundestagsabgeordneten Detlev Pilger für ein Bürgergespräch eingeladen. Der öffentlich gemachten Einladung ins Gemeindehaus St. Barbara waren dann auch eine große Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern gefolgt. Die von der Lahnsteiner SPD Vorsitzenden Gabi Laschet-Einig moderierte Veranstaltung hatte sich ein zeitliches Limit von 60 Minuten gesetzt.

Pilger, der im September zum zweiten Mal im Wahlkreis  in den Bundestag gewählt wurde, berichtet den interessierten Teilnehmern von seiner Arbeit in Berlin und seinen vielfältigen Aktivitäten hier im Wahlkreis. Er sucht das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern, kann er so doch die Interessen, Sorgen und Nöte der Menschen am besten erfahren.

Dem engagierten SPD Politiker wurden in Berlin in dieser Legislaturperiode weitere wichtige Aufgaben übertragen und sein Mitarbeiterstab den gewachsenen Aufgaben entsprechend aufgestockt.

Die Förderung und Finanzierung effektiver und nachhaltiger Rahmenbedingungen für den Spitzensport – natürlich auch im Bereich des Sports für Menschen mit Behinderungen – ist z.B. Teil der Kernarbeit, für die Pilger jetzt als Sprecher des Sportausschusses des Deutschen Bundestages tätig ist.

Die Interessen der Menschen hier in der Region sind mit Detlev Pilger gut vertreten.

So ist er Mitbegründer einer parteiübergreifenden Parlamentariergruppe gegen Bahnlärm und fordert hier konkrete Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung hier im Mittelrheintal.

Pilger hat hier ein Eckpunktepapier entwickelt, das so übernommen wurde.

Bildung, Ausbildung und die Möglichkeiten Fördertöpfe der von der Bundesregierung künftig bereitgestellten Finanzmittel auszuschöpfen, um kommunale Projekte in Schulen und Kindergärten voranzubringen, ließen die anwesenden aktiven Kommunalpolitiker besonders zu interessieren.

Pilger unterrichtete über die vom Bundesarbeitsminister Heil (SPD) eingerichtete Rentenkommission, die unter dem Titel „Verlässlicher Generationenvertrag“ arbeitet.

Ziel ist, das Rentenniveau und Beiträge mit einer "sogenannten doppelten Haltelinie zu halten. Der Regionalvorsitzende der AfA, Reiner Göbel, bemängelte, dass kein Vertreter der betrieblichen Altersversorgung der Kommission angehört. Pilger versprach mit dem Bundesarbeitsminister hierüber zu sprechen.

Bezahlbarer Wohnraum sei außerdem eine der Großbaustellen in den nächsten vier Jahren. Es müssen Anreize geschaffen werden, um gerade junge Menschen zu bewegen, sich aus den Ballungsgebieten zurückzuziehen.

Es war schon erstaunlich, welch eine Vielzahl von Themen innerhalb der 60 Minuten zur Sprache kam. Mit großem Applaus dankten die Bürgerinnen und Bürger ihrem Bundestagsabgeordneten für die brandaktuellen Informationen aus erster Hand und erhofften, dass die Lahnsteiner SPD weiterhin das Format „60 Minuten SPD“ mit interessanten Gästen fortführen wird.

 

Homepage SPD Lahnstein

Bürgerumfrage SPD Rhein-Lahn

Hier geht es zu unserer Bürgerumfrage

Jetzt mitmachen!

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03 Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden
Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11 Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen
Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal

Ein Service von info.websozis.de