An der Ruppertsklamm muss gehandelt werden

Veröffentlicht am 06.08.2020 in Kommunales

Die Ruppertsklamm bei Lahnstein gehört sicher zu den Höhepunkten des Rheinsteigs, so die Lahnsteiner Sozialdemokraten unisono. Zunehmend mehr Touristen und Wandergruppen genießen den Aufstieg in die wildromantische Klamm.

Der Lahnsteiner SPD ist allerdings die Parksituation am Eingang der Ruppertsklamm schon lange ein Dorn im Auge. Für Touristen, die mit dem Auto anreisen, wird das Parken vor dem Aufstieg zur stressigen und oftmals gefährlichen Situation. Der Hinweis „Man fährt aus Richtung Lahnstein daran vorbei und kann ca. 500 Meter weiter an einem alten Fabrikgebäude mit Bootsverleih wenden und dann direkt vor dem Eingang zur Ruppertsklamm parken“ oder aber parkt am alten Fabrikgelände, birgt viele Gefahren.

Tatsache ist, dass die Touristen, die den Rheinsteig bewandern, unter großer Gefahr, oftmals zudem mit Kind und Kegel die Bundesstraße B260 überqueren müssen. Es ist schon eine glückliche Fügung, dass bis jetzt noch kein Unfall passiert ist.  Für die SPD ist klar, dass diese Situation dringend entschärft werden muss und zwar zeitnah.

Vor Ort trafen sich Vorstand und Fraktion der SPD an einem Wochenende und einem Ferientag, um die jetzige Erreichbarkeit der Ruppertsklamm für fußläufige und motorisierte Wanderer in Augenschein zu nehmen.

Der Verkehrsexperte der SPD-Fraktion, Herbert Fuß, hielt als Ergebnis der ausgiebigen Ortsbegehung fest, dass es sinnvoll ist, mehr Parkflächen ganzseitig der Bundesstraße zu gewinnen. So regte er an, einen Parkstreifen am Rande der Abzweigung Emser Landstraße zu errichten. Auch ein Fahrstreifen zum Wenden in Richtung Bad Ems unter der Überfahrung B 260 von dem Abzweig Emser Landstraße aus, wäre machbar, um bessere Parkmöglichkeiten in Richtung Bad Ems zu schaffen. Nach Rücksprache mit dem Landesbetrieb Mobilität (LBM) wäre dieser Abzweig gut durchführbar und hätte zudem den Vorteil, dass die Räumdienste des LBM bessere Wendemöglichkeiten für ihre Fahrzeuge hätten.

Um für die Touristen die fußläufige Querung der Bundesstraße sicherer zu gestalten, favorisieren die Sozialdemokraten eine sogenannte Bedarfsampel. Eine Ampel, die sich nur einschaltet, wenn es Fußgänger gibt, die die Straße nicht ohne die Ampel überqueren möchten.

 Das Ziel der SPD ist es, die Erreichbarkeit der Ruppertsklamm sowohl für Wanderer zu sichern als auch die Parksituation zu entschärfen. Dies sollte möglichst vor Beginn der Wandersaison 2021 geschehen. Darüber hinaus sind Ideen für eine touristische Weiterentwicklung der Ruppertsklamm auch im Hinblick auch auf die BUGA 2029 zu erarbeiten und umzusetzen. Kommunen im Land zeigen wie nachhaltige Ideen (Komposttoilette, Bewirtung mit regionalen Produkten) mit projektbezogenen Förderungen realisierbar sind.

Die SPD Lahnstein möchte gerne den politischen Anstoß zur touristischen Weiterentwicklung für das Projekt Ruppertsklamm geben und ist zuversichtlich, dass dies gemeinsam fraktionsübergreifend gelingen kann. „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“.

 

Homepage SPD Lahnstein

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

Ein Service von info.websozis.de