60 Minuten SPD: „Vom Traum zur Wirklichkeit – Etienne Heimann, der jüngste Filmproduzent Deutschlands“

Veröffentlicht am 28.10.2018 in Pressemitteilung

Jörg Denninghoff, SPD-Landtagsabgeordneter und Kommunalpolitiker konnte am 16.10.2018 Etienne Heimann im Kreml-Kulturhaus in Zollhaus als Gesprächsgast für das Veranstaltungsformat „60 Minuten SPD“ gewinnen.

„Der Einrich ist stolz auf Etienne Heimann“ begrüßte Denninghoff den wohl jüngsten Filmproduzenten Deutschlands gemeinsam mit Evelin Stotz, Gemeindeverbandsvorsitzende der Aar-Einrich-SPD und Mike Weiland, SPD-Kreisvorsitzender. „Wir wollen mit dem Format „60 Minuten SPD“ kurz und knackig über Menschen und Themen aus unserer Heimat sprechen“, so Denninghoff.  Zahlreiche Gäste waren gespannt den jungen Mann, der hinter den beiden Regionalkrimis „BAUERNOPFER“ und „JAMMERTAL“ steht, kennen zu lernen.

Schon im Alter von 12 Jahren drehte Etienne Heimann seine ersten Actionfilme, damals noch im heimischen Kinderzimmer mit Spielzeugautos und Stopp-Motion-Technik. Doch für ihn stand fest, dass dieser Kindheitstraum Wirklichkeit wird. Noch bevor er im Jahr 2015 sein Abitur ablegte, begann er mit den Dreharbeiten zu seinem ersten Projekt: „BAUERNOPFER“. Am Anfang belächelt, ließ er sich nicht davon abbringen, putzte Türklinken, fand heimische Sponsoren, schrieb mit weiteren Mitstreitern ein Drehbuch. Schließlich hatte er ein Budget in Höhe von 10.000€ zusammen, für einen Schüler eine hohe Summe, aber für die Produktion eines Krimis noch nicht mal ausreichend für die Gage eines Schauspielers. Also überzeugte er Filmstudenten samt Equipment und Schauspieler kostenlos an seinem Projekt mitzuarbeiten. Zahlreiche Laienschauspieler und Helfer aus dem Einrich vervollständigten das Set. „Ohne die Riesenunterstützung der Einricher wäre dieser Dreh nicht möglich gewesen“ so Heimann.

Inzwischen hat Etienne Heimann seinen zweiten 90-Minüter „JAMMERTAL“ erfolgreich in die Kinos gebracht und arbeitet an einem Fernsehformat. Außerdem studiert Etienne an der Filmhochschule Ludwigsburg, denn er ist Perfektionist und macht keine halben Sachen: „Im Grundstudium habe ich die Basics gelernt, jetzt im Projektstudium kann ich meinen Schwerpunkt auf Serien setzen. Das wird spannend!“

Im Gespräch mit den Zuhörern zeigte sich der junge Mann  bodenständig und bescheiden, gab Einblick hinter die Kulissen. Auch humorvolle Anekdoten wie die anfänglichen Verständigungsschwierigkeiten aufgrund des Einricher Platts oder die kleineren und größeren Katastrophen während der Dreharbeiten gehörten dazu.

„Imposant was Etienne Heimann in seinem Alter alles im Blick hat und mit welcher Leidenschaft“ zeigte sich Evelin Stotz sichtlich beeindruckt vom Aufbau eines Netzwerks mit Schauspielern und Produzenten bis hin zur effizienten Planung der Drehtage und der nüchternen Betrachtung der Vermarktungsmöglichkeiten.

Etienne Heimann nutzte die Veranstaltung auch für einen Wunsch an die Politk: „In Rheinland-Pfalz gibt es keine eigenständige Filmförderung, hier sehe ich Handlungsbedarf.“ Die Filmförderung sei Teil der Kulturförderung in unserem Bundesland, so Jörg Denninghoff und versprach sich hier für mehr Eigenständigkeit einzusetzen.

 

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

11.10.2019 12:01 Malu Dreyer gratuliert Abiy Ahmed zum Friedensnobelpreis
Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Abiy Ahmed erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer: Ich gratuliere dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed für die Auszeichnung zum diesjährigen Friedensnobelpreis. Abiy Ahmed hat in kürzester Zeit den Weg zu Demokratie in seinem Land und Frieden in der Region geebnet. Seine mutige Annäherung gegenüber Eritrea befriedet einen der am längsten

10.10.2019 21:45 Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Lange haben wir für ein Klimaschutzgesetz gekämpft. Dafür, dass Klimaschutz rechtlich verbindlich wird. Dafür, dass jeder Bereich genaue CO2-Einsparziele erfüllen muss – egal, ob Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr, Gebäude, Landwirtschaft oder Abfallwirtschaft. Und dafür, dass es ein Sicherheitsnetz gibt, wenn

Ein Service von info.websozis.de