4,19 Millionen Euro Bundesmittel für den Loreley-Felsen

Veröffentlicht am 20.07.2020 in Kommunales

Detlev Pilger, (rechts im Bild) überbrachte Mike Weiland (links) die Botschaft der Förderung höchstpersönlich.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete für Koblenz und die Region, Detlev Pilger, überbrachte die frohe Botschaft gleich selbst: Der Loreley-Felsen gehört in diesem Jahr zu den ausgewählten „Nationalen Projekten des Städtebaus“ im diesjährigen Investitionsprogramm des Bundes. „Das ist eine großartige Nachricht in schwierigen Zeiten“, so Pilger, der schon früh für das Projekt warb und Mike Weiland ergänzt: „Diese Förderung ist für die weitere Umgestaltung des Plateaus ganz wichtig. Nun muss es damit zügig weitergehen.“

Seit 2014 fördert das Bundesbauministerium Projekte der Baukultur und des Städtebaus mit überdurchschnittlicher nationaler Bedeutung, einem hohen Innovationspotential, die als Projekte mit ihrem Entwicklungsprozess beispielgebend für andere Städte sein können. Der Loreley-Felsen im UNESCO-Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ ist ein solches nationales Denkmal mit internationaler Ausstrahlung. Verewigt durch die literarischen Werke von Clemens Brentano und Heinrich Heine ist die Loreley jedes Jahr Anziehungspunkt für Touristen aus Deutschland und aller Welt. Der ab Anfang Juli im Amt befindliche Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley Mike Weiland dazu: „Die Förderung wird uns helfen, dieses wichtige Denkmal zu erhalten und auszubauen.“

Der Tourismus ist für die ländlich geprägte Region zudem ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor und sichert Arbeitsplätze vor Ort. Um ihn weiter zu fördern, soll der Kultur- und Landschaftspark weiterentwickelt und der „Mythos Loreley“ erlebbar gemacht werden. Ziel ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Ort und Thema als Symbol für Kultur, Geschichte, Kunst und Mythologie. 

Auch eine bauliche Erweiterung um eine gläserne Dachkonstruktion in Form eines Felsens ist im Rahmen der nun bewilligten Förderung im Investitionsprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ geplant. Mike Weiland erklärt: „So bekommt der Kultur- und Landschaftspark ein architektonisches Alleinstellungsmerkmal, das weit über die Region hinausstrahlt. Nicht zuletzt wird er auch sicher ein Höhepunkt bei der BUGA 2029! Es ist wichtig, dass es nun mit der Neuordnung weitergeht und auch das Turner- und Jugendheim eine Sanierung erfährt.“  

Dem Abgeordneten Detlev Pilger war das Projekt von Beginn an ein Herzensanliegen. Er sieht es als wichtige Investition in die Zukunft der Region, nicht zuletzt um Arbeitsplätze zu erhalten und neue zu schaffen. „Die Loreley bleibt dank unserer Investitionen ein attraktives Ziel für Touristen aus aller Welt und wird ihrer Bedeutung als Herzstück des UNESCO-Weltkulturerbes „Oberes Mittelrheintal“ mehr als gerecht“, so Pilger. Mike Weiland abschließend: „In den Gremien der Verbandsgemeinde müssen wir nun alles daran setzen, die Finanzierung auch in Abstimmung mit dem Land Rheinland-Pfalz und dem zuständigen Staatsminister Roger Lewentz abzuschließen, um dann loslegen zu können.“

 

Homepage SPD Loreley

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,            

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO-Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein-Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein-Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein-Lahn

Nachrichten

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

20.01.2021 18:55 Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig
Die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber weiterhin groß. „Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig und wichtig. Denn die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

Ein Service von info.websozis.de