SPD fragt nach: Fast 2 Millionen Euro gibt das Land über den I-Stock in den-Lahn-Kreis - Förderbilanz gezogen

Veröffentlicht am 27.01.2015 in Pressemitteilung

SPD-Fraktion im Kreistag Rhein-Lahn

Ganz genau 1.967.0000 Euro hat das Land im Jahr 2014 an Mitteln aus dem Investitionsstock (I-Stock) für Projekte im Rhein-Lahn-Kreis bewilligt. Damit konnten kommunale Investitionen in Höhe von 4.311.957 Euro getätigt werden. Diese Zahlen hat jetzt Innenminister Roger Lewentz auf Anfrage der SPD im Rhein-Lahn-Kreis mitgeteilt. MdL Jörg Denninghoff, Fraktionsvorsitzender Carsten Göller und Kreisvorsitzender Mike Weiland hatten sich dazu gemeinsam an den Minister gewandt.

Das größte Projekt war die Modernisierung und Umnutzung der Kaiser-Wilhelm-Schule in Lahnstein. Dort sind ein Archiv, eine Bücherei und Räume für die Volkshochschule entstanden. Bei über 2,2 Millionen Euro Gesamtinvestition steuert das Land 1.117.000 Euro bei. Ein weiterer großer Brocken war der Umbau und die Sanierung des Bürgerhauses in Nastätten.630.000 Euro gab es vom Land bei 1.559.851 Euro Gesamtinvestition.

Neben den Großprojekten in Lahnstein und Nastätten haben auch weitere Gemeinden vom Geld aus dem I-Stock profitieren können. Die Ortsgemeinde Patersberg erhielt 20.000 Euro für die Sanierung eines Park- und Buswendeplatzes, die Stadt Nassau erhielt 32.000 Euro für die Erneuerung einer Stützmauer zwischen Mühlbach und Philosophenweg, in Berghausen gab es 40.000 Euro für die Sanierungdes Dorfgemeinschaftshauses, in Lohrheim 20.000 Euro für die Neugestaltung des Friedhofs, 8.000 Euro gingen nach Lauenburg für ein neues Dach auf dem Dorfgemeinschaftshaus und 100.000 Euro hat die Stadt Bad Ems für die energetische Sanierung des „Alten Rathauses“ erhalten.„Mit den Summen und den geförderten Projekten können wir sehr zufrieden sein“, zieht SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland Bilanz. „Neben Geld selbst ist es sehr gut,dass jede Verbandsgemeinde ein Projekt realisieren konnte. Das Landesgeld kommt in allen Regionen unseres Kreises an“, ergänzt Fraktionsvorsitzender Göller.„Bei meiner Tätigkeit als Landtagsabgeordneter bin ich viel unterwegs und ich sehe, was mit dem Geld vor Ort passiert. Die Investitionen sind gut angelegt und helfen die Gemeinden im Kreis attraktiv zu halten“, so MdL Jörg Denninghoff abschließend.

 

Resolution Flüchtlinge

 

 

 

Herzlich Willkommen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir freuen uns, dass Sie auch im Internet den Weg zu uns gefunden haben und sich Zeit nehmen, sich über unsere erfolgreiche Arbeit zu informieren.

Aus erster Hand erhalten Sie einen Einblick in aktuelle kommunale Themen der Kreispolitik sowie unsere Ideen zur erfolgreichen Weiterentwicklung unserer schönen Heimat mit den beiden UNESCO- Welterben "Limes" und "Oberes Mittelrheintal".

Über unser Informationsangebot hier im Internet hinaus finden Sie mit unserer Pressearbeit sowie im Sozialen Netzwerk Facebook unter "SPD Rhein- Lahn" weitere Möglichkeiten, sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit mit uns in den persönlichen Dialog treten. Schreiben Sie uns eine Mail, sprechen Sie uns an - machen Sie einfach bei uns mit!

SPD Rhein- Lahn - das steht für zukunftsorientierte und innovative Kommunalpolitik zum Wohle und gemeinsam mit den Menschen in unserem Kreis. Wir möchten mit Ihnen Politik gestalten und mit Ihren guten Ideen Neues anstoßen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!

Seien auch Sie dabei, lassen Sie uns die Zukunft gemeinsam gestalten! Und nun viel Vergnügen beim Blättern in unseren Seiten.

Ihr

Mike Weiland

Vorsitzender der SPD Rhein- Lahn

Nachrichten

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

16.05.2018 18:40 Bundeshaushalt 2018: Nahles will investieren „…für Chancen und Perspektiven“
Mit kraftvollen Investitionen will Finanzminister Olaf Scholz das Land fit machen für die Zukunft: 23 Prozent mehr als in der letzten Legislaturperiode. Zusätzliche Milliarden gibt es unter anderem für die digitale Ausstattung von Schulen, mehr bezahlbare Wohnungen, für Familien. Ein Haushalt, der das Land voran bringe, betonte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles am Mittwoch im Bundestag – auch

10.05.2018 17:25 Zur Miete oder im Eigenheim – Mehr bezahlbare Wohnungen
Jeder Mensch hat bei uns Anspruch auf eine bezahlbare Wohnung. Egal ob jung oder alt, Familie oder Single, in der Stadt oder auf dem Land. Darum sorgen wir für faire Mieten – zum Beispiel mit mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau. Schutz vor Mietwucher: Wir stellen die Mietpreisbremse schärfer. Künftig müssen Vermieter offenlegen, wie hoch die

Ein Service von info.websozis.de